Wenn man mal vom Kaufvertrag für den IONIQ absieht, haben wir bisher noch nichts physisches von unserer zukünftigen elektischen Mobilität in der Hand gehabt. Den Wagen selber werden wir hoffentlich noch im Sommer bekommen (so ist es jedenfalls avisiert, aber die Liefersituation ist „angespannt“), aber die Vorbereitungen laufen.

Wie schon neulich geschrieben braucht man mit einem E-Auto einen ganzen Zoo an Ladekarten, RFID-Chips und Apps, um an den diversen Säulen laden zu können. Und zumindest jene ohne Fixkosten kann man natürlich schon mal im Vorfeld bestellen und heute kam dann das erste anfassbare Stück Zukunft bei uns an: der RFID-Chip von The New Motion.